Kinesiologie
Das    Wort    Kinesiologie    stammt aus   dem   Griechischen:   „Kinesis“ (Bewegung)   und   „Logos“   (Lehre) und   bedeutet   die   Lehre   von   der Bewegung   und   den   Bewegungs- abläufen im Körper. Kinesiologie     ist     ein     wirkungs- volles         Werkzeug,         etwaige Blockaden,   Stressauslöser   oder Schwach-stellen    zu    finden    und mit   geeigneten   kinesiologischen Maßnahmen      in      Form      einer Balance wieder auszugleichen.
  Brain    Gym®    ist    das    „Herzstück“    der    Edu-Kinesthetik    und    wurde    von    Dr.    Paul    Dennison    gegründet.    Es    basiert    auf    neuesten Erkenntnissen   der   Gehirnfunktionen,   experimenteller   Psychologie   und   der   Lern-forschung.      Lernen   ist   jedoch   ein   Prozess,   der   uns ein   ganzes   Leben   lang   begleitet.   Jede   Herausforderung   oder   Problemstellung   kann   als   Lern-aufgabe   in   der   “Schule   des   Lebens” gesehen   werden.   Mit   speziellen   Übungen   und   anlassbezogenen   Aktivitäten   wird   die   Integration   unseres   Ge-hirns   trainiert   und aktiviert.   In   der   Folge   kommt   es   zur   Steigerung   und   Verbesserung   jener   Fähigkeiten,   die   wir   für   das   Lernen   und   unser   Leben insgesamt benötigen.
Das   Kiefergelenk   ist   von   zentraler   Bedeutung   für   den   gesamten   Körper.   Viele   Symptome   können   ihre   Ursache   in   einem   verspannten Kiefergelenk   haben.   Die   R.E.S.E.T.   Kieferbalance   greift   hier   regulierend   ein.   Durch   die   gezielte   Energiezufuhr   über   die   Hände   lösen sich Anspannungen in der Kiefermuskulatur und das Kiefergelenk kommt wieder in seine Balance. z.B.   Zähneknirschen   und   -pressen,   Kiefergelenkknacken,   Ohrgeräusche,   Tinnitus,   Spannungskopfschmerz,   Verspannung   der   Nacken- Schulter- und Rücken- muskulatur, Lernprobleme, Schlafstörungen, Verdauungs problemen, etc.
BrainGym®
R.E.S.E.T.
Kinergetics
Kinergetics   ist   eine   schnelle,   schmerzfreie   und   nicht   invasive   Methode,   die   den   Körper   unterstützend   begleitet.   Sie   ist   eine   vom Australier   Philip   Rafferty   entwickelte   Kinesiologierichtung.   Kinergetics   hilft   sehr   effektiv   und   verschafft   Zugang   zu   einem   großen Spektrum   von   physisch   auftretenden   Unausgewogen-heiten,   die   das   Resultat   von   Energieungleichgewichten   sind.   Dazu   gehören Schmerzen,   eingeschränkte   Beweglichkeit   von   Gelenken   insbesondere   dem   Kiefergelenk,   Überempfindlich-keiten,   ebenso   psychoso- matische Störungen, vor allem dann, wenn die Ursache mit Stress zusammenhängt.
Ganzheitliche Zahnsysteme
Unsere   Zähne   sind   wesentlich   mehr   als   nur   „Kauwekzeuge“.   Sie   haben   über   den   Trigeminusnerv   Verbindungen   zum   spinalen Nervensystem   und   dadurch   einen   „Austausch“   mit   den   Organen   und   Meridianen.   Auch   sind   sie   ein   wesentlicher   Bestandteil   unserer Körperhaltung, da sie mit einem korrekten Biss das „Feintuning“ unserer Wirbelsäule übernehmen.
+43 / 664 / 88432891
Kinesiologie
Das   Wort   Kinesiologie   stammt   aus   dem Griechischen:   „Kinesis“   (Bewegung)   und „Logos“   (Lehre)   und   bedeutet   die   Lehre von        der        Bewegung        und        den Bewegungs-abläufen im Körper. Kinesiologie      ist      ein      wirkungs-volles Werkzeug,           etwaige           Blockaden, Stressauslöser   oder   Schwach-stellen   zu finden           und           mit           geeigneten kinesiologischen    Maßnahmen    in    Form einer Balance wieder auszugleichen.
Brain   Gym®   ist   das   „Herzstück“   der   Edu-Kinesthetik   und   wurde von     Dr.     Paul     Dennison     gegründet.     Es     basiert     auf     neuesten Erkenntnissen   der   Gehirnfunktionen,   experimenteller   Psychologie und   der   Lern-forschung.      Lernen   ist   jedoch   ein   Prozess,   der   uns   ein ganzes      Leben      lang      begleitet.      Jede      Herausforderung      oder Problemstellung   kann   als   Lern-aufgabe   in   der   “Schule   des   Lebens” gesehen   werden.   Mit   speziellen   Übungen   und   an-lassbezogenen Aktivitäten    wird    die    Integration    unseres    Ge-hirns    trainiert    und aktiviert.   In   der   Folge   kommt   es   zur   Steigerung   und   Verbesserung jener    Fähigkeiten,    die    wir    für    das    Lernen    und    unser    Leben insgesamt benötigen.
Das   Kiefergelenk   ist   von   zentraler   Bedeutung   für   den   gesamten Körper.      Viele      Symptome      können      ihre      Ursache      in      einem verspannten   Kiefergelenk   haben.   Die   R.E.S.E.T.   Kieferbalance   greift hier    regulierend    ein.    Durch    die    gezielte    Energiezufuhr    über    die Hände   lösen   sich   Anspannungen   in   der   Kiefermuskulatur   und   das Kiefergelenk kommt wieder in seine Balance. z.B.       Zähneknirschen       und       -pressen,       Kiefergelenkknacken, Ohrgeräusche,     Tinnitus,     Spannungskopfschmerz,     Verspannung der    Nacken-    Schulter-    und    Rücken-    muskulatur,    Lernprobleme, Schlafstörungen, Verdauungs problemen, etc.
BrainGym®
R.E.S.E.T.  Kieferenstpannung
Kinergetics
Kinergetics    ist    eine    schnelle,    schmerzfreie    und    nicht    invasive Methode,   die   den   Körper   unterstützend   begleitet.   Sie   ist   eine   vom Australier       Philip       Rafferty       entwickelte       Kinesiologierichtung. Kinergetics    hilft    sehr    effektiv    und    verschafft    Zugang    zu    einem großen     Spektrum     von     physisch     auftretenden     Unausgewogen- heiten,   die   das   Resultat   von   Energieungleichgewichten   sind.   Dazu gehören   Schmerzen,   eingeschränkte   Beweglichkeit   von   Gelenken insbesondere    dem    Kiefergelenk,    Überempfindlich-keiten,    ebenso psychosomatische   Störungen,   vor   allem   dann,   wenn   die   Ursache mit Stress zusammenhängt.
Ganzheitliche Zahnsysteme
Unsere   Zähne   sind   wesentlich   mehr   als   nur   „Kauwekzeuge“.   Sie haben    über    den    Trigeminusnerv    Verbindungen    zum    spinalen Nervensystem   und   dadurch   einen   „Austausch“   mit   den   Organen und     Meridianen.     Auch     sind     sie     ein     wesentlicher     Bestandteil unserer    Körperhaltung,    da    sie    mit    einem    korrekten    Biss    das „Feintuning“ unserer Wirbelsäule übernehmen.